HypnoBirthing

Der Weg zu Deiner entspannten Geburt

Eine Schwangerschaft ist zu meist eine außerordentliche Erfahrung verbunden mit freudiger Erwartung. Der Himmel hängt voller Geigen und nichts könnte schöner sein als dem Wunder der Geburt entgegen zu sehnen.

Wer ehrlich zu sich selbst ist weiß aber auch, dass dieser Zustand sich nicht durchgehend über den gesamten Schwangerschaftsraum erstreckt. Auch Unerfahrenheit, Bedenken und Ängste mischen sich in diesen glückseligen Zustand.

Heute wie damals ist es vielen Frauen ein Bedürfnis ihre Kinder ruhig, friedlich und sicher auf die Welt zu bringen. In Vorbereitung auf die Geburt greift die ein oder andere zu Ratgebern oder besucht Geburtshilfekurse und dennoch empfanden viele Frauen die Geburt als äußerst schmerzhaft und stimmten der Verabreichung von schmerzstillenden Medikamenten zu. Was vielen Frauen unklar ist, ist dass die Geburt mit PDA (schmerzlinderndes Medikament) und die natürliche Geburt ohne hinreichende Schulungen, zu Komplikationen führen kann und Mutter, wie auch das Kind, erschöpft sind, die Kinder unter schwerer Atemnot leiden können und mit Sauerstoff versorgt werden müssen.

Wenn auch Du dich für die entspannte und schmerzfreiere Geburt mit „HypnoBirthing“ interessierst und dich genauer mit dem Thema auseinandersetzen oder dich beraten lassen möchtest, dann begrüßen wir Dich herzlichst in Bernau zu unseren „HypnoBirthing“-Seminaren.

Vorläufer, in der Forschung über die natürliche Geburt, Gynäkologe Dr. Grantly Dick-Read, er war der Überzeugung, dass Ängste Verspannungen auslösen und Verspannungen zu Schmerzen führen. Er bezeichnete den Geburtsschmerz, als eine Krankheit der westlichen Welt. Seine Überzeugung war es Frauen eine natürliche und schmerzfreie Geburt zu ermöglichen ohne Medikamente zur Schmerzlinderung zu verwenden. 

Die Methode beruht darauf, Frauen emotional durch ihre Partner oder den Geburtshelfer/-innen zu unterstützen, auf einer gründlichen Aufklärung der Frauen über Schmerzverläufe während der Wehen sowie Atem- und Entspannungsübungen zu vermitteln, welche den Frauen die nötige Entspannung und Kraft vor und während der Geburt liefern (vgl. Dick-Read, 1942).

Doch was genau ist „HypnoBirthing“? – Im Allgemeinen ist „HypnoBirthing“ ein Geburtsvorbereitungskurs, der mit dem Einfluss der Selbsthypnose Frauen die Angst vor der Geburt nehmen soll. Denn diese Angst vor der Geburt bewirkt Reaktionen des Körpers, von verkrampften Muskeln, zu Durchblutungsstörungen bis hin zu der Ausschüttung von schädlichen Stress-Hormonen. Diese Reaktionen des Körpers können die Geburtsschmerzen verschlimmern.

„HypnoBirthing“ ist eine natürliche Methode, Geburtsschmerzen ganz oder teilweise zu vermeiden und die Geburt gelassener und bewusst zu erleben. Die Ängste werden durch Zuversicht ersetzt, körpereigene Endorphine werden freigesetzt und ein Zustand von intensiver Entspannung wird erreicht.

„HypnoBirthing“ festigt und bestärkt das Vertrauen der Frau, in ihre eigenen Fähigkeiten, ihr Kind aus eigener Kraft zu gebären.

Die Atem- und Entspannungsübungen sorgen hierbei für den Zustand der Tiefenentspannung bzw. der sogenannten Trance, durch Hypnose. Dies sorgt dafür, dass die Geburt gefördert wird und der Kreislauf sich stabilisiert und Verspannungsschmerzen gelöst werden (vgl. Mongan, 2008).

Auf den ersten Blick erscheint diese Methode zu schön, um wahr zu sein und man könnte sich natürlich dem Gedanken hingeben, „HypnoBirthing“ sei eine völlig schmerzfreie Methode der Geburt. Dem ist aber leider nicht so. „HypnoBirthing“ ist keine Garantie für eine schmerzfreie Geburt. Dank der langjährigen Forschung ist jedoch klar, dass die Methode Schmerzen lindert und je nach empfinden den Geburtsvorgang sogar schmerzfrei wahrnehmen lässt.

Hypnose ist kein Hexenwerk, sondern schafft es die Ruhe in einen jeden von uns zurück zu bringen. Jeder von uns hat eine sogenannte Trance schon selbst erlebt und das öfter als gedacht. Ein spannendes Buch zu lesen, von dem man sich erst nach mehreren Stunden wieder lösen kann ist z.B. ein eigener, hervorgerufener Trancezustand, der sogenannte „Tunnelblick“.

Lassen Sie sich dabei unterstützen Ihr Kind auf einem natürlichen Weg, entspannt, sanft, friedlich und voller Zuversicht auf die Welt zu bringen. Sie und ihr Kind werden sich nach der Geburt deutlich schneller erholen und haben mehr Zeit eine innige Bindung aufzubauen.

Vorteile auf einen Blick:

  • Die erste Phase der Geburt wird um mehrere Stunden verkürzt
  • Vermeidung des Angst- Spannungs-und Schmerzsyndroms während und nach der Geburt
  • Chemische Schmerzmittel werden fast oder gar nicht benötigt

Ab der 15. Schwangerschaftswoche empfiehlt es sich einen „HypnoBirthing“ – Kurs zu besuchen, da das frühe und stressfreie aneignen der Techniken von Vorteil ist. „HypnoBirthing“-Kurse können in Gruppen oder individuell durchgeführt werden. Sie dauern insgesamt 12 Stunden und werden verteilt auf vier bis fünf Einheiten in wöchentlichem Abstand.

HypnoBirthing

Der Weg zu Deiner entspannten Geburt

Eine Schwangerschaft ist zu meist eine außerordentliche Erfahrung verbunden mit freudiger Erwartung. Der Himmel hängt voller Geigen und nichts könnte schöner sein als dem Wunder der Geburt entgegen zu sehnen.

Wer ehrlich zu sich selbst ist weiß aber auch, dass dieser Zustand sich nicht durchgehend über den gesamten Schwangerschaftsraum erstreckt. Auch Unerfahrenheit, Bedenken und Ängste mischen sich in diesen glückseligen Zustand.

Heute wie damals ist es vielen Frauen ein Bedürfnis ihre Kinder ruhig, friedlich und sicher auf die Welt zu bringen. In Vorbereitung auf die Geburt greift die ein oder andere zu Ratgebern oder besucht Geburtshilfekurse und dennoch empfanden viele Frauen die Geburt als äußerst schmerzhaft und stimmten der Verabreichung von schmerzstillenden Medikamenten zu. Was vielen Frauen unklar ist, ist dass die Geburt mit PDA (schmerzlinderndes Medikament) und die natürliche Geburt ohne hinreichende Schulungen, zu Komplikationen führen kann und Mutter, wie auch das Kind, erschöpft sind, die Kinder unter schwerer Atemnot leiden können und mit Sauerstoff versorgt werden müssen.

Wenn auch Du dich für die entspannte und schmerzfreiere Geburt mit „HypnoBirthing“ interessierst und dich genauer mit dem Thema auseinandersetzen oder dich beraten lassen möchtest, dann begrüßen wir Dich herzlichst in Bernau zu unseren „HypnoBirthing“-Seminaren.

HypnoBirthing

Der Weg zu Deiner entspannten Geburt

Eine Schwangerschaft ist zu meist eine außerordentliche Erfahrung verbunden mit freudiger Erwartung. Der Himmel hängt voller Geigen und nichts könnte schöner sein als dem Wunder der Geburt entgegen zu sehnen.

Wer ehrlich zu sich selbst ist weiß aber auch, dass dieser Zustand sich nicht durchgehend über den gesamten Schwangerschaftsraum erstreckt. Auch Unerfahrenheit, Bedenken und Ängste mischen sich in diesen glückseligen Zustand.

Heute wie damals ist es vielen Frauen ein Bedürfnis ihre Kinder ruhig, friedlich und sicher auf die Welt zu bringen. In Vorbereitung auf die Geburt greift die ein oder andere zu Ratgebern oder besucht Geburtshilfekurse und dennoch empfanden viele Frauen die Geburt als äußerst schmerzhaft und stimmten der Verabreichung von schmerzstillenden Medikamenten zu. Was vielen Frauen unklar ist, ist dass die Geburt mit PDA (schmerzlinderndes Medikament) und die natürliche Geburt ohne hinreichende Schulungen, zu Komplikationen führen kann und Mutter, wie auch das Kind, erschöpft sind, die Kinder unter schwerer Atemnot leiden können und mit Sauerstoff versorgt werden müssen.

Wenn auch Du dich für die entspannte und schmerzfreiere Geburt mit „HypnoBirthing“ interessierst und dich genauer mit dem Thema auseinandersetzen oder dich beraten lassen möchtest, dann begrüßen wir Dich herzlichst in Bernau zu unseren „HypnoBirthing“-Seminaren.

Vorläufer, in der Forschung über die natürliche Geburt, Gynäkologe Dr. Grantly Dick-Read, er war der Überzeugung, dass Ängste Verspannungen auslösen und Verspannungen zu Schmerzen führen. Er bezeichnete den Geburtsschmerz, als eine Krankheit der westlichen Welt. Seine Überzeugung war es Frauen eine natürliche und schmerzfreie Geburt zu ermöglichen ohne Medikamente zur Schmerzlinderung zu verwenden. 

Die Methode beruht darauf, Frauen emotional durch ihre Partner oder den Geburtshelfer/-innen zu unterstützen, auf einer gründlichen Aufklärung der Frauen über Schmerzverläufe während der Wehen sowie Atem- und Entspannungsübungen zu vermitteln, welche den Frauen die nötige Entspannung und Kraft vor und während der Geburt liefern (vgl. Dick-Read, 1942).

Doch was genau ist „HypnoBirthing“? – Im Allgemeinen ist „HypnoBirthing“ ein Geburtsvorbereitungskurs, der mit dem Einfluss der Selbsthypnose Frauen die Angst vor der Geburt nehmen soll. Denn diese Angst vor der Geburt bewirkt Reaktionen des Körpers, von verkrampften Muskeln, zu Durchblutungsstörungen bis hin zu der Ausschüttung von schädlichen Stress-Hormonen. Diese Reaktionen des Körpers können die Geburtsschmerzen verschlimmern.

„HypnoBirthing“ ist eine natürliche Methode, Geburtsschmerzen ganz oder teilweise zu vermeiden und die Geburt gelassener und bewusst zu erleben. Die Ängste werden durch Zuversicht ersetzt, körpereigene Endorphine werden freigesetzt und ein Zustand von intensiver Entspannung wird erreicht.

„HypnoBirthing“ festigt und bestärkt das Vertrauen der Frau, in ihre eigenen Fähigkeiten, ihr Kind aus eigener Kraft zu gebären.

Die Atem- und Entspannungsübungen sorgen hierbei für den Zustand der Tiefenentspannung bzw. der sogenannten Trance, durch Hypnose. Dies sorgt dafür, dass die Geburt gefördert wird und der Kreislauf sich stabilisiert und Verspannungsschmerzen gelöst werden (vgl. Mongan, 2008).

Auf den ersten Blick erscheint diese Methode zu schön, um wahr zu sein und man könnte sich natürlich dem Gedanken hingeben, „HypnoBirthing“ sei eine völlig schmerzfreie Methode der Geburt. Dem ist aber leider nicht so. „HypnoBirthing“ ist keine Garantie für eine schmerzfreie Geburt. Dank der langjährigen Forschung ist jedoch klar, dass die Methode Schmerzen lindert und je nach empfinden den Geburtsvorgang sogar schmerzfrei wahrnehmen lässt.

Hypnose ist kein Hexenwerk, sondern schafft es die Ruhe in einen jeden von uns zurück zu bringen. Jeder von uns hat eine sogenannte Trance schon selbst erlebt und das öfter als gedacht. Ein spannendes Buch zu lesen, von dem man sich erst nach mehreren Stunden wieder lösen kann ist z.B. ein eigener, hervorgerufener Trancezustand, der sogenannte „Tunnelblick“.

Lassen Sie sich dabei unterstützen Ihr Kind auf einem natürlichen Weg, entspannt, sanft, friedlich und voller Zuversicht auf die Welt zu bringen. Sie und ihr Kind werden sich nach der Geburt deutlich schneller erholen und haben mehr Zeit eine innige Bindung aufzubauen.

Vorteile auf einen Blick:

  • Die erste Phase der Geburt wird um mehrere Stunden verkürzt
  • Vermeidung des Angst- Spannungs-und Schmerzsyndroms während und nach der Geburt
  • Chemische Schmerzmittel werden fast oder gar nicht benötigt

Ab der 15. Schwangerschaftswoche empfiehlt es sich einen „HypnoBirthing“ – Kurs zu besuchen, da das frühe und stressfreie aneignen der Techniken von Vorteil ist. „HypnoBirthing“-Kurse können in Gruppen oder individuell durchgeführt werden. Sie dauern insgesamt 12 Stunden und werden verteilt auf vier bis fünf Einheiten in wöchentlichem Abstand.

Kursleiterin

Hallo ich bin Jana Herzig,

eines der schönsten Erlebnisse in Deinem Leben ist die Geburt Deines eigenen Kindes! So sollte es zumindest sein, wäre dort nicht die Angst vor den Geburtsschmerzen. Während meiner dritten Schwangerschaft stellte auch ich mir die Frage: Muss eine Geburt immer schmerzhaft sein? Schnell fand ich die Antwort. NEIN, eine Geburt kann überwiegend schmerzfrei und entspannend sein, wenn man lernt seinen Körper zu verstehen. So kam ich zum HypnoBirthing. Die erlernten Entspannungstechniken bereiteten mir und meiner Tochter eine schöne und entspannte Geburt, an die ich mich noch heute gern erinnere. Meine positiven Erfahrungen und Tips möchte ich den Frauen jetzt gerne mitgeben, damit auch Du eine schöne und schmerzfreie Geburt erlebst!

Zertifikate

Ausbildung als HypnoseCoach Ausbildung als HypnoBirthing Kursleiterin

Zertifikate

Weiterbildung Traumatherapie Grundlagen EMDR

Kursleiterin

Hallo ich bin Jana Herzig,

eines der schönsten Erlebnisse in Deinem Leben ist die Geburt Deines eigenen Kindes! So sollte es zumindest sein, wäre dort nicht die Angst vor den Geburtsschmerzen. Während meiner dritten Schwangerschaft stellte auch ich mir die Frage: Muss eine Geburt immer schmerzhaft sein? Schnell fand ich die Antwort. NEIN, eine Geburt kann überwiegend schmerzfrei und entspannend sein, wenn man lernt seinen Körper zu verstehen. So kam ich zum HypnoBirthing. Die erlernten Entspannungstechniken bereiteten mir und meiner Tochter eine schöne und entspannte Geburt, an die ich mich noch heute gern erinnere. Meine positiven Erfahrungen und Tips möchte ich den Frauen jetzt gerne mitgeben, damit auch Du eine schöne und schmerzfreie Geburt erlebst!

Zertifikate

Ausbildung als HypnoseCoach Ausbildung als HypnoBirthing Kursleiterin

Zertifikate

Weiterbildung Traumatherapie Grundlagen EMDR

Kursleiterin

Hallo ich bin Jana Herzig,

eines der schönsten Erlebnisse in Deinem Leben ist die Geburt Deines eigenen Kindes! So sollte es zumindest sein, wäre dort nicht die Angst vor den Geburtsschmerzen. Während meiner dritten Schwangerschaft stellte auch ich mir die Frage: Muss eine Geburt immer schmerzhaft sein? Schnell fand ich die Antwort. NEIN, eine Geburt kann überwiegend schmerzfrei und entspannend sein, wenn man lernt seinen Körper zu verstehen. So kam ich zum HypnoBirthing. Die erlernten Entspannungstechniken bereiteten mir und meiner Tochter eine schöne und entspannte Geburt, an die ich mich noch heute gern erinnere. Meine positiven Erfahrungen und Tips möchte ich den Frauen jetzt gerne mitgeben, damit auch Du eine schöne und schmerzfreie Geburt erlebst!

Zertifikate

Ausbildung als HypnoseCoach Ausbildung als HypnoBirthing Kursleiterin

Zertifikate

Weiterbildung Traumatherapie Grundlagen EMDR

Preisübersicht

Für Fragen zu Preisen oder den Unterschieden zwischen Individual (Einzel)Kurs und Gruppenkurs stehen wir Dir gerne zur Seite und unterstützen dich!

Individualkurs

Nur Du und Jana
497 einmalig
  • Individuelle Beratung
  • 12 Stunden
  • Tips & Tricks für eine schmerzfreie Geburt

Gruppenkurs

Zusammen mit anderen
349 einmalig
  • Lernen in der Gruppe
  • 12 Stunden
  • Tips & Tricks für eine schmerzfreie Geburt

Preisübersicht

Für Fragen zu Preisen oder den Unterschieden zwischen Individual (Einzel)Kurs und Gruppenkurs stehen wir Dir gerne zur Seite und unterstützen dich!

Individualkurs

Nur Du und Jana
497 einmalig
  • Individuelle Beratung
  • 12 Stunden
  • Tips & Tricks für eine schmerzfreie Geburt

Gruppenkurs

Zusammen mit anderen
349 einmalig
  • Lernen in der Gruppe
  • 12 Stunden
  • Tips & Tricks für eine schmerzfreie Geburt

Preisübersicht

Für Fragen zu Preisen oder den Unterschieden zwischen Individual (Einzel)Kurs und Gruppenkurs stehen wir Dir gerne zur Seite und unterstützen dich!

Individualkurs

Nur Du und Jana
497 einmalig
  • Individuelle Beratung
  • 12 Stunden
  • Tips & Tricks für eine schmerzfreie Geburt

Gruppenkurs

Zusammen mit anderen
349 einmalig
  • Lernen in der Gruppe
  • 12 Stunden
  • Tips & Tricks für eine schmerzfreie Geburt

Kundenstimmen

Kundenstimmen

Kundenstimmen