Elternseminar

Elternseminar

Ein Elternteil zu sein ist eine der wundervollsten Erfahrungen, die das Leben zu bieten hat. Gleichzeitig ist es eine der größten Herausforderungen. Vielleicht kommt man schneller an seine Grenzen als man dachte oder weiß schlichtweg in manchen Situationen nicht, welche Entscheidung man treffen soll.  Dann kann ein Elternseminar helfen.

In unserem Workshop lernt Ihr nicht nur, etwas über die Hintergründe zum Thema Erziehung. Ihr geht mit neuem Elternbewusstsein raus und könnt euren Erziehungsstil auch jedem anderen gegenüber, auch euren eigenen Eltern, vertreten. Auch eure Beziehung zu einander wirkt gestärkt und harmonischer.

Was bietet dir das Elternseminar?

Das Elternseminar bietet eine Reihe von wissenschaftlich fundierten Methoden zum Thema Pädagogik und Erziehung. Dabei bleiben wir uns treu und zeigen Euch, wie Ihr auch Hypnose in Form von Entspannungsübungen in Euren Alltag in der Familie einbringen könnt. Von unseren Seminaren kann jedes einzelne Familienmitglied profitieren und dazulernen. Ob für junge Eltern oder erfahrene Eltern, Tipps und Tricks, sowie zusätzliche Erfahrungswerte schaden niemanden. Lerne das richtige Zeitmanagement für dich und deine Familie und Dir steht nichts mehr im Weg!

Bestandteile des Seminars

  • Erlernen von Methoden aus Pädagogik und Hypnose
  • Kennenlernen der eigenen Person und des eigenen Erziehungsstils
  • Tipps und Tricks für eine balancierte Erziehung
  • Hilfestellungen für Neueltern

Als zweifacher Familienvater wird Nick Dir helfen, wie Du mit kleinen Schritten Deinen persönlichen Weg in das Elternglück findest. Dabei stehen wir dir mit Rat und Tat, viel Freude und ganz viel Wissen zur Seite.

Wir freuen uns schon sehr Dich und Deinen Partner oder mit Oma und Opa zu unseren Elternseminaren zu begrüßen. Zusammen werden wir viele neue Ideen für Dich erarbeiten. Eltern zu sein ist nicht immer einfach oder manchmal etwas ganz Neues. Aber Du bist nicht allein, wir unterstützen Dich gern.

Wenn Du Interesse hast an unserem Seminar dann kannst du HIER Dein Weg zum Elternglück buchen. Wir warten ganz gespannt auf Dich.

Wenn du noch mehr Infos zum Thema Familie haben möchtest, dann schau Dich doch auch gerne auf unserer Webseite um. Dort findest Du mehr Informationen zu unserer Arbeit und Philosophie. Außerdem kannst du die neusten Artikel zum Thema Familie und Kinderwunsch auch immer in unserem Blog nachlesen.

Wir freuen uns auf Die dein Team der Nime-GmbH

„Liebst Du mich?“ – Fassetten der Partnerschaft

blog fragen liebe

Du liebst mich, Du liebst mich nicht, Du liebst mich - Fassetten einer Partnerschaft

Liebe ist ein wahrhaft schweres Wort, geprägt aus tiefen Gefühlen, aufregenden Erlebnissen und purer Leidenschaft. Und dann gibt es die Kehrseite der Medaille: Eifersucht, Streit, Misstrauen.

Wer lieben will geht das Risiko ein verletzt zu werden. Da es im Leben immer um Gegensätze geht und wir das Eine ohne das Andere nicht bekommen, sollten wir darauf achten uns bewusst nicht nur auf die positiven Ereignisse im Kontext Liebe zu freuen, sondern auch die augenscheinlich Negativen als ein Geschenk zu sehen.

Seit wann ist Negativität etwas Gutes?

Wenn wir nicht wüssten, wie sich negative Situationen anfühlen, dann hätten wir keine Vorstellung wie schön die Positiven sind. Stellen Sie sich vor ihr Leben verläuft nur gut, Sie sehen nur lachende Gesichter, liebe Worte und dauerhafte Zuneigung – würden Sie diese nach ein paar Jahren noch als positiv wahrnehmen oder werden sie zu Gewohnheit? Wie hoch wäre ihr Anspruch auf Glück, wenn Sie niemals Unglück erfahren hätten? Wäre Glück überhaupt erreichbar?

Wenn wir also die negativen Momente zu schätzen wissen, nehmen wir die positiven im Verhältnis deutlich mehr wahr. Und zusätzlich lernen wir aus negativen Situationen, wenn wir wollen.

Fehler und Missgeschicke müssen nicht zweimal passieren, wenn uns bewusst wird, wie schön wir es haben können. Liegt unser Fokus also gleichermaßen auf den positiven Charaktereigenschaften der Liebe wie auf den Potenzialen, dann können wir nur gewinnen. Die Potenziale der Liebe für sich zu erkennen und daraus zu wachsen, macht eine wahre Tiefe und Stärke einer Partnerschaft aus. Die Herausforderung liegt immer bei denen, die sich lieben – der Gewinn, bei denen die bereit sind zu investieren.

Aktuelle Beiträge im Überblick

Viele weitere Spannende Themen für dich zum durchstöbern

Sei gespannt auf viele neue und spannende Themen rund um das Thema Familie, Kinderwunsch und Paar-Balance. Wir halten Dich über aktuellste Themen auf dem laufenden und beraten Dich gern!

„Toxische Beziehungen sind etwas sehr Individuelles“ – Paar-Balance

„Toxische Beziehungen sind etwas sehr Individuelles“ - Paar-Balance

Jeder von uns, hat so eine Situation schon einmal mitbekommen oder vielleicht auch schon selbst erlebt. Die Paar- Balance ist instabil geworden oder existiert gar nicht mehr. Aber was können wir dagegen machen, wenn dieses Schema sich dauerhaft in unserer Partnerschaft festgesetzt hat? Könnte es vielleicht doch nur ein kleines Beziehungstief sein, aus dem es beide Partner mit gutem Willen und gegenseitiger Rücksichtnahme wieder heraus schaffen? 

Beide Parteien einer Partnerschaft haben festgestellt, dass sie sich so, wie ihre Beziehung sich entwickelt hat, nicht mehr miteinander wohl fühlen und beschließen, gemeinsam neue Wege und Methoden zu finden. Dann könnte das ein erster guter Schritt sein, dem „Beziehungsschiff“ einen frischen Aufwind zu geben oder gar, einen besseren Kurs zu verschaffen und die Paar-Balance kann wieder mehr ins Gleichgewicht gerückt werden. 

 

Häufige Fragen in einer toxischen Beziehung

Nun stellen wir aber vielleicht fest, dass unser Partner vielleicht gar keine Probleme sieht, die sich nach der Meinung des anderen, schon gefestigt haben oder für ihn die Beziehung immer noch genauso gut verläuft, wie es wahrscheinlich einmal war. 

  • Warum nimmt nur einer von beiden wahr, dass die Paar- Balance nicht im Gleichgewicht liegen könnte?

     

  • Warum tut der eine immer wieder etwas für den anderen ohne Wertschätzung zu erfahren?

     

  • Warum sind die Bedürfnisse des einen, viel wichtiger als die des anderen?

„Sie/Er spielt- Er/Sie liebt“ 
„Er/Sie geht- Sie/Er bleibt“ 
„Sie/Er lügt- Er/Sie glaubt“ 
„Er/Sie lacht- Sie/Er weint“ 
„Sie/Er flirtet- Er/Sie hofft“ 
„Er/Sie verletzt- Sie/Er verzeiht“ 

Hierbei könnte es sich um eine sogenannte toxische Beziehung handeln.

So ein Beziehungsmuster, zeichnet sich durch einen ständigen und abrupten Wechsel von intensiver Nähe und Stress, Streit und sogar Trennungsandrohungen aus. Der Partner fungiert als Projektionsfläche für die eigene Unzufriedenheit und das innere Chaos. Die Balance der Partnerschaft ist also aus dem Gleichgewicht geraten oder vollständig verloren gegangen. 

Wir selbst, bemerken meist sehr spät oder gar nicht, in welcher Sackgasse wir uns befinden und wenn doch, haben wir in der Regel von allein nicht die Kraft, diese scheinbar übergroße Hürde zu überwinden. 

Wie die Paar-Balance zurück in Gleichgewicht kommt

Ein paar erste gute Unternehmungen, um das Hindernis attackieren zu können, wären: 

Zum Beispiel: 

Das eigene Selbstbewusstsein steigern
Mit einem stärkeren Selbstbewusstsein lassen sich Probleme/Konflikte auf eine ganz neue Art & Weise angehen und behandeln

Nie mit weniger zufrieden als man verdient 
Warum sollten die eigenen Wünsche, Vorstellungen etc. hinter denen des anderen zurück stehen oder sogar gar nicht beachtet werden? 

ImGegenteil.de
Eshatklickgemacht.de

Aktuelle Beiträge im Überblick

Viele weitere Spannende Themen für dich zum durchstöbern

Sei gespannt auf viele neue und spannende Themen rund um das Thema Familie, Kinderwunsch und Paar-Balance. Wir halten Dich über aktuellste Themen auf dem laufenden und beraten Dich gern!